Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schweitzer, Schweitzer, true Anton
get. 6.6.1735 Coburg/D, † 1787 -11-2323.11.1787 Gotha/D. Kapellmeister und Komponist. Stand in jungen Jahren als Kammermusiker in Diensten des Herzogs Ernst Friedrich Karl von Hildburghausen, zur weiteren Ausbildung kam er zu Jakob Friedrich Kleinknecht nach Bayreuth/D (1758) und nach Italien (1764–66). Danach wurde Sch. Kapellmeister beim Herzog, 1769 Musikdirektor der Theaterkompanie von Abel Seyler, die 1771 an den Hof von Sachsen-Weimar/D engagiert wurde. 1774 wechselte die Truppe an den Hof von Sachsen-Gotha, 1775 avancierte Sch. zum Musikdirektor des Hoftheaters zu Gotha. 1778 wurde er Hofkapellmeister in der Nachfolge G. A. Bendas. W. A. Mozarts Urteil über Sch.s Kompositionstalent war sehr kritisch.
Werke
Opern und Singspiele (Die Dorfgala 1772, Alceste 1773, Rosamunde 1780), Melodramen (Pygmalion 1772, Ariadne auf Naxos 1772/73 [unvollendet]), Monodrama (Polyxena 1775), Ballett- u. Bühnenmusiken, Kirchenmusik, 3 Symphonien, Klavierstücke.
Literatur
NGroveD 22 (2001); MGG 12 (1965); Kosch 3 (1992); Riemann 1961; Stieger II/3 (1978); MGÖ 2 (1995).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Schweitzer, Anton‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006]

MEDIEN

GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag