Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Sprongl, Sprongl, true Norbert
* 1892 -04-3030.4.1892 Obermarkersdorf/NÖ, 1983 -04-2626.4.1983 Mödling/NÖ (begr. Gaaden/NÖ). Komponist. Aus musikalischem Elternhaus stammend, absolvierte er die Lehrerbildungsanstalt in Graz (Klavier-, Violin- und Orgelunterricht) und wirkte als Lehrer ab 1910 im Bezirk Tulln/NÖ und ab 1915 in Wien; 1915–18 Kriegsteilnehmer. Anschließend unterrichtete Sp. bis 1945 an Wiener Volksschulen. Daneben studierte er 1923–33 an der Wiener MAkad. bei J. Marx Komposition, bei R. Lach Musikgeschichte sowie bei Norbert Kahrer und Franz Moser Klavier und hatte mit seinen Kompositionen auch bereits nationale (UA des Klavierkonzerts op. 20 im Großen Wiener Musikvereinssaal 1936) und internationale Erfolge (Liederabend in Paris 1934). Studienkollegen waren damals K. Etti, A. Kaufmann, H. Pfrogner, H. Sandauer, Rob. Wagner und P. Walter. Nach dem Zweiten Weltkrieg widmete sich der seit 1947 in Mödling lebende Sp. ganz der Musik und dem Komponieren, seine Werke erlebten Aufführungen in Budapest, München/D, Hannover/D, Brüssel und London. Sp.s Musik fußt auf einer freitonalen und dissonanzenreichen Harmonik, die bitonale und Quarten-Akkorde bevorzugt. In den 1960er Jahren galt er als der führende Komponist Niederösterreichs, 1959–72 war er Leiter der von ihm gegründeten Arbeitsgemeinschaft Niederösterreichischer Komponisten.
Ehrungen
Prof.-Titel 1956; Ehrenmedaille der Mozartgemeinde Wien; Kulturpreis des Landes Niederösterreich 1962; Ehrenplakette f. Wissenschaft u. Kunst 1962; Ehrenring der Stadt Mödling 1962; Goldenes Ehrenzeichen f. Verdienste um das Land Niederösterreich 1967; Österr. Ehrenzeichen f. Wissenschaft u. Kunst 1968; Ehrenmedaille in Silber der Stadt Wien 1970; Mozartmedaille 1971.
Werke
4 Symphonien, Suiten, Serenade, 11 Konzerte (u. a. 4 Klavier- u. 2 Violinkonzerte), Kammermusik (72 Werke f. versch. Besetzungen), ca. 100 Klavierstücke (s. Tbsp.), Chöre, Lieder.
Schriften
Stillstand bedeutet Tod in Kulturberichte aus Niederösterreich. Beilage der Amtlichen Nachrichten der N.Ö. Landesregierung 2.9.1962.
Literatur
R. Stockhammer, N. Sp. 1973; MGG 12 (1965); R. Stockhammer in Heimatkundliche Beilage zum Amtsbl. der Bezirkshauptmannschaft Mödling 28/6 (1992); Goertz 1979; Kürschner 1954; W. Franke in Kulturberichte aus Niederösterreich. Beilage der Amtlichen Nachrichten der N.Ö. Landesregierung 1.6.1962; Erhart 1998; Riemann 1975; W. Szmolyan in ÖMZ 27 (1972) u. 38 (1983); ÖMZ 17 (1962), 189; F-A 1936 [Nachträge] u. 2 (1978); MGÖ 3 (1995); WStLA (Biographische Slg.)

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Sprongl, Norbert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]