Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Thieriot, Thieriot, true Ferdinand Heinrich
* 1838 -04-077.4.1838 Hamburg/D, † 1919 -08-044.8.1919 Hamburg. Dirigent, Komponist. Schüler von E. Marxsen in Hamburg und von Joseph Gabriel Rheinberger in München/D. T. wirkte als Musikdirektor und -lehrer in Hamburg, 1867 in Leipzig/D, 1868–70 in Glogau (Głogów/PL), 1870–95 auf Empfehlung von J. Brahms als „Artistischer Direktor“ des Musikvereins für Steiermark in Graz (Lehrer u. a. von A. Doppler und F. Prelinger). Zuletzt lebte er abwechselnd in Hamburg und Leipzig, wo er 1897–99 Vorstandsmitglied der Bach-Gesellschaft war. Seine als gediegen beurteilten Kompositionen sind in älterem Stil verfasst.
Werke
Requiem; Orchestermusik (Sinfonietta, Idylle, Ouvertüre Turandot, Violinkonzert, Konzert f. 3 V., Konzert f. V. u. Vc.); Kammermusik; Chorwerke m. Orch., Männer- u. Frauenchöre; Lieder.
Literatur
DBEM 2003; F-A 1936; Riemann 1929; StMl 1962–66; Slg. Moißl; eigene Recherchen.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Thieriot, Ferdinand Heinrich‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag