Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Vecchi, Vecchi, true Orazio (Horatio) Tiberio
get. 6.12.1550 Modena/I, † 1605-02-1919. (20.?) 2.1605 Modena. Komponist. Schüler des Servitenmönches Salvatore Essenga. Wurde 1581 Domkapellmeister in Salò/I, 1584 in Modena, 1586 Kanonikus, 1591 Erzdiakon am Dom von Correggio/I und war 1593–1604 wieder Kapellmeister am Dom von Modena, ab 1598 zusätzlich Leiter der Hofmusik von Herzog Cesare d’Este. 1603 wurde ihm die Kapellmeisterstelle (als Nachfolger Ph. de Montes) am Prager Hof K. Rudolphs II. angeboten, die er aber krankheitsbedingt ablehnen musste. 1597 hatte V. seine Madrigalsammlung Il convito musicale dem Erzhzg. von Innerösterreich (Ferdinand II.) gewidmet. V. stand auch in Verbindung mit dem Innsbrucker Hof.
Werke
Canzonetten, Madrigale, Mascherate, „comedia harmonica“ L’Amfiparnasso; Motetten, Messen, Lamentationen, Hymnen.
Literatur
NGroveD 26 (2001); MGG 13 (1966); Riemann 1961 u. 1975; Federhofer 1967; Tschmuck 2001; MGÖ 1 (1995); K. Drexel/M. Fink (Hg.), Musikgesch. Tirols 1 (2001).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Vecchi, Orazio (Horatio) Tiberio‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006]