Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Volkart-Schlager Volkart-Schlager true (geb. Schlager), Käthe
* 1897-02-077.2.1897 Wien, † 1976-04-022.4.1976 Filderstadt/D. Komponistin, Musikpädagogin, Pianistin. Nach privatem Musikunterricht in Wien studierte V.-S. 1913–17 am Stuttgarter Konservatorium bei Max Pauer, Paul Möckel und Wilhelm Kempff Klavier sowie bei Joseph Haas, Ewald Strasser und Herman Roth Komposition. Ab 1921 mit dem Architekten Hans Volkart (* 10.4.1895, † 4.8.1965) verheiratet. Zu Beginn der 1930er Jahre erfolgte die Ausstrahlung ihrer Werke im Süddeutschen Rundfunk, teils mit V.-S. als Ausführender am Klavier. Drucklegung ihrer Kompositionen ab 1937 bei den Verlagen Kallmeyer, Müller und Schott. V.-S.s Werke wurden vorwiegend in Deutschland, 1942–61 jedoch auch regelmäßig im Schubertsaal des Wiener Konzerthauses (zuletzt einmalig 2018) aufgeführt. 1946/47 vereinzelte Radioübertragungen ihres pianistischen Wirkens. 1947–69 Unterrichtstätigkeit (Komposition und Improvisation) an der staatlichen Musikhochschule Stuttgart/D, ab 1954 ebendort Leiterin des Seminars für Privatmusiklehrer. In Hannover/D und Wien zudem Abhaltung von Musik-Fortbildungskursen für Pädagogen. Schwerpunkte ihres kompositorischen Schaffens bildeten Lieder und Solo- sowie Unterrichtswerke für Klavier. V.-S. galt als versierte Improvisatorin, Konzerttourneen führten sie nach Finnland, Schweden und in die Türkei. Eine ihrer drei Töchter, Eva Renate Trauer (* 21.2.1923), ist Cembalistin.
Ehrungen
Verdienstkreuz 1. Klasse der BRD 1967 (für ihre Verdienste um die Musikerziehung).
Werke
ca. 200 Lieder (Weiße Rose in der Dämmerung, Enzianblüte [T: Hermann Hesse], Abends [T: Theodor Storm]), Kammermusik, Klavierwerke, Instrumentalunterrichtswerke.
Literatur
Marx/Haas 2001; Radio Wien 21.4.1933,4, 16.6.1933, 53, 27.7.1934, 33; Musikalisch-literarischer Monatsbericht 1 (1937), 18, 2 (1938), 41; NZfM 4 (1938), 409; Vorarlberger Volksbl. 9.5.1946, 5; Vorarlberger Nachrichten 12.12.1947, 3; eigene Recherchen (https://konzerthaus.at/datenbanksuche, 3/2021).

Autor*innen
Bettina Graf
Letzte inhaltliche Änderung
11.10.2021
Empfohlene Zitierweise
Bettina Graf, Art. „Volkart-Schlager (geb. Schlager), Käthe“, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 11.10.2021, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x003ce7b2
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x003ce7b2
GND
Volkart-Schlager (geb. Schlager), Käthe: 134692721
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag