Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Zebinger, Zebinger, true Franz
* 1946 -04-2929.4.1946 St. Peter am Ottersbach/St. Cembalist, Organist, Pädagoge, Komponist. Musik- und Univ.studien in Graz (Kirchenmusik, Orgel, Cembalo, Klassische Archäologie, Romanistik), 1971 Konzertdiplom Orgel, 1982 Dr. 1977–2003 Lehrer an der MHsch. (bzw. -univ.) Graz und dem Institut Oberschützen/Bl, seit 2000 Präsident von Komponisten und Interpreten im Burgenland (KIBu). Z. war als Cembalist und Organist lange Jahre konzertant v. a. in der Alten Musik tätig, erst seit Mitte der 1980er Jahre drängte sich die Komposition in den Vordergrund. Werkaufführungen in über 20 Ländern inn- und außerhalb Europas. Als Präsident von KIBu ist Z. Organisator zahlreicher Veranstaltungen in Wien, dem Burgenland und der Steiermark, darunter Workshops und Symposien zur Musik der burgenländischen Volksgruppen.
Ehrungen
Burgenländischer Landeskulturpreis f. Musik 2004.
Werke
Kammermusik f. verschied. Besetzungen, Vokales (ab 1995 mehrere Oratorien: u. a. Markuspassion, Weihnachtsoratorium, DIES ILLA [apokalyptisches Oratorium], Bruder Sonne Schwester Mond [Franz u. Klara v. Assisi], Geschichte von Adam u. Eva, Feuer vom Himmel [Pfingstoratorium], Orchesterwerke, Film- u. Bühnenmusik.
Literatur
www.kibu.net (6/2006); www.mica.at (6/2006).
Autor*innen
Gerhard J. Winkler †
Letzte inhaltliche Änderung
30.6.2006
Empfohlene Zitierweise
Gerhard J. Winkler †, Art. „Zebinger, Franz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 30.6.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e782
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e782
GND
Zebinger, Franz: 11940852X
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag