Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ziegler Ziegler true (Zügler), Joseph Paul
* 1722 -09-1414.9.1722 Wien, 1767 -10-1818.10.1767 Wien. Violinist und Komponist. Über seine Ausbildung fehlt jede Nachricht, er wirkte als Violinlehrer am Jesuiten-Seminar der Hl. Ignatius und Pankratius „am Stuben-Thor“ (Wien I) und war Dommusiker an St. Stephan unter G. Reutter d. J. und Ferd. Schmidt; zeitweise spielte er auch in der Hofburgkapelle. Zu seinen Schülern zählte C. Ditters v. Dittersdorf, den er T. Gsur als Geiger an das Schottenstift empfahl. Nach M. Stadler soll er zahlreiche Symphonien für den Bischof von Wiener Neustadt komponiert haben. Die Brüder Haydn und J. G. Albrechtsberger kannten Z. und seine Kompositionen, die nach seinem Tod großteils in den Besitz von Jos. Stadler (I) kamen.
Werke
Symphonien, 1 Violinkonzert, Divertimenti, Kammermusik, 6 Messen, 1 Te Deum, Litaneien, kleinere Kirchenmusik.
Literatur
MGG 14 (1968); NGroveD 27 (2001); K. Wagner (Hg.), Abbé M. St. Seine Materialien zur Gesch. der Musik unter den österr. Regenten 1974; Wurzbach 60 (1891); EitnerQ 10 (1904).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Ziegler (Zügler), Joseph Paul‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]