Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ascher,Ascher,true Franz Xaver
* --ca. 1794 Lemberg/Galizien (L’viv/UA), † 1873-09-055.9.1873 Wien. Musikalienhändler. Zum Zeitpunkt seiner Trauung am 25.11.1819 mit dem Stubenmädchen Francisca Nawratil in Wien war A. Hilfsbeamter ( „Diurnist bey der Grundsteuer-Regulirung“). Später arbeitete er als Notenstecher bei der Firma T. Mollo. 1830 übernahm A. als Nachfolger von Vinzenz Schuster die Musikalische Leih- und Copir-Anstalt und auch dessen von F. Roser v. Reiter gegründete Antiquar-Musikalienhandlung in Wien I (wechselnde Standorte, zuletzt Bognergasse 13). A. bot auch Kopierarbeiten, Notenstich und -druck an. Als Musikverlag trat die Firma nie in Erscheinung, verlegte Werke erschienen stets „in Commission“. Nach A.s Tod übernahm seine Witwe Anna (geb. Salfund, * 27.4.1829 Lemberg, † 1.12.1901 Wien, Trauung am 21.2.1867 in Wien) die Firma (mit Thomas Wazula als Geschäftsleiter). 1880 ging die Firma an Sohn Hugo Josef (* 6.12.1852 Wien, † 25.3.1889 Wien) über, 1882 übernahm sie Ottokar Franz Koliha (* 3.9.1859 Ottakring [Wien XVI], † 31.10.1884 Währing [Wien XVIII]), Sohn des Hofburgtheatersängers Wenzel Koliha (* ca. 1806 Drschkrajow/Böhmen [Držkrajov/CZ], begr. 16.1.1901 Wien), und führte sie unter dem Namen F. X. Ascher’s Musikalienhandlung O. F. Koliha am Standort Habsburgergasse 4 (Wien I) weiter. Nach Kolihas Tod übernahm seine Witwe Maria Anna (* 20.1.1856 Wien, † ?), eigentlich Lehrerin, die Leitung des Betriebs, dessen Löschung im Jänner 1892 erfolgte.
Literatur
Weinmann 2/13 (1970); MGÖ 2 (1995); Bll. für Theater, Musik u. Kunst 3.10.1873, 136; Gerichtshalle 23.10.1863, [471], 11.10.1875, 332, 26.4.1880, [167], 20.3.1882, [123], 7.9.1885, 354, 18.1.1892, 23; Fremden-Bl. 25.10.1857, [10]; Trauungsbuch der Pfarre Maria Treu (Wien VIII) 1812–20, fol. 210; Trauungsbuch der Pfarre Altottakring (Wien XVI) 1865–69, fol. 131; Sterbebuch der Pfarre Altottakring 1872–76, fol. 152; Sterbebuch des Alservorstadtkrankenhauses (Wien VIII) 1889, fol. 42; Sterbebuch der Pfarre Neuottakring (Wien XVI) 1901–02, fol. 164; Taufbuch der Pfarre Maria Treu (Wien VIII) 1852, fol. 107; Trauungsbuch der Pfarre St. Ulrich (Wien VII) 1880–82, RZ 119; TBP 1889; www.friedhoefewien.at (8/2020); eigene Recherchen (www.anno.onb.ac.at).

Autor(en)
Monika Kornberger
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger/Uwe Harten, Art. „Ascher, Franz Xaver‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 23.10.2020]