Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Dujmic, Dujmic, true Hansi (alias Dew Mitch)
* 1956 -12-3030.12.1956 Wien, 1988 -05-2121.5.1988 Wien. Interpret, Komponist und Musiker (Gitarrist, DJ). Mit 14 Jahren ein Begabtenstipendium an der Wiener MAkad.; A. Heller wurde auf ihn aufmerksam; wurde von den großen Proponenten des Wiener Austro-Pop gefördert. W. Ambros war Produzent der beiden ersten LP Aufrecht 1985 (mit dem Hit Ausgeliefert), Ch. Kolonovits Co-Produzent der Single Zu müde/Sternental 1984. Nicht als Quereinsteiger oder Kabarettist, sondern als Rock-Musiker wuchs D. in der Austro-Rock-Szene auf – seine Band Chaos de Luxe (mit Mischa Krausz) war seine musikalische Heimat vor und während der Zeit seiner Soloalben. Als Gitarrist war er daneben für A. Goebel und in Kottan’s Kapelle (L. Resetarits) sowie der ULK (Unzulässige Lehrer Konzentration) mit St. Weber, J. Prokopetz und P. Vieweger tätig. Seine Rolle als Elvis in der gleichnamigen Musicalinszenierung von Michael Schottenberg 1985 verhalf ihm zu breiter Bekanntheit über den Bereich des Gitarrenrock hinaus. Das letzte Soloalbum Heartbreak Avenue veröffentlichte er 1988 unter Dew Mitch – Name und die englischsprachigen Texte zeugen vom Willen, den internationalen Markt zu erobern. Viele seiner Beiträge erschienen auf Samplern zum Austro-Pop. Er unterstützte die Friedensbewegung (In Frieden leben) und die Hilfsaktion gegen Hunger in Afrika (Austria für Afrika). Mit 31 Jahren starb H. D. als Austro-Rocker der zweiten Garde an einer Überdosis Heroin.
Werke
LPs H. D., Aufrecht, unter dem Namen Dew Mitch: Heartbreak Avenue.
Literatur
Lang 1986.

Autor(en)
Werner Jauk
Empfohlene Zitierweise
Werner Jauk, Art. „Dujmic, Hansi (alias Dew Mitch)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/02/2002]