Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Elevationsmusik
Leise Orgelmusik während der Wandlung mit Erhebung (lat. elevatio = Erhebung) von Hostie und Kelch in der katholischen Messe. War ab dem 16. Jh. in Pontifikalämtern üblich (im Caeremoniale episcoporum von 1600 vorgeschrieben) und wird zu besonderen Anlässen fallweise noch heute (2001) geübt. Ein Unicum ist, dass sie L. v. Beethoven in seiner Missa solemnis auskomponiert hat (Violinsolo zwischen Sanctus und Benedictus).
Literatur
W. Kirkendale in E. Schenk (Hg.), [Kgr.-Ber.] Beethoven Wien 1970, 1971.
Autor*innen
Rudolf Flotzinger
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Rudolf Flotzinger, Art. „Elevationsmusik‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001cc94
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.