Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Helfert, Helfert, true Vladimír
* 1886 -03-2424.3.1886 Plánice bei Klattau/Böhmen (Klatovy/CZ), 1945 -05-1818.5.1945 Prag. Musikwissenschaftler. Studierte 1904–08 Musikwissenschaft (neben Geschichte und Geographie) in Prag (bei O. Hostinsky) und Berlin (bei Johannes Wolf und Hermann Kretzschmar), Promotion 1908, musikalische Ausbildung bei Bohumil Vendler, 1910–19 Handelsschulprof. in Prag, 1919–26 Lehrer an einem Brünner Gymnasium, 1921 Habilitation an der Masaryk-Univ. in Brünn, hier 1926 ao., 1931 o. Prof. für Musikwissenschaft, nebenbei Dirigent der Brünner Orchestervereinigung Orchestrální Sdružení und 1924–28 Redakteur der Zeitschrift Hudební Rozhledy (Musikalische Rundschau), 1939 Schließung der tschechischen Univ. H. kam in das Konzentrationslager Theresienstadt (Terezín/CZ), wo er an Typhus erkrankte und an den Folgen starb. H.s Hauptinteresse lag auf der tschechischen Musik des 18. und 19. Jh.s. Er organisierte das Janáček-Archiv und gründete 1919 das Musikarchiv des mährischen Museums in Brünn.
Schriften
Jiří Benda a Jean Rousseau, Diss. Prag 1908; Smetanismus a wagnerismus 1911; Zur Geschichte des Wiener Singspiels in ZfMw 5 (1922/23); Hudba na Jaromĕřickém zámku: František Míča 1696–1745 [Musik aus Schloss Jaromĕřiice: František Míča 1696–1745] 1924; Zur Entwicklungsgeschichte der Sonatenform in AfMw 7 (1925); Hg. gem. m. G. Černušák, Pazdírkův hudební slvník naučný [Pazdíreks Musiklex.] 1929–1941; Česká moderní hudba [Die moderne tschechische Musik] 1936 (dt. 1938); gem. m. E. Steinhard, Histoire de la musique dans la république Tchécoslovaque 1936 (dt. als Die Musik der tschechoslowakischen Republik 1936); Leoš Janáček: obraz životního a uměleckého boje [Janáček: Bild seines persönlichen und künstlerischen Kampfes] 1939; Hg. der Slg. Musica antiqua bohemica (1934ff) und der Zs. Hudební Rozhledy (1934ff).
Literatur
NGroveD 11 (2001); MGG 6 (1957); Riemann 1959; B. Štědron, Dr V. H. 1940; Beiträge v. J. Fukač, J. Racek u. J. Vysloužil in Sborník prací filosofické fakulty brněnské university 1969; R. Pečman/J. Vysloužil (Hg.), V. H.: pokrokový vědec a človĕk [V. H.: fortschrittlicher Gelehrter und Mensch] 1975; Opus Musicum 7/10 (1975) u. 17/5 (1985); J. Fukač in Opus Musicum 28 (1996).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Helfert, Vladimír‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]