Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Hornig, Hornig, true Josef
* 1861 -05-1111.5.1861 Wien, † 1911 -08-033.8.1911 Wien. Volkssänger und Komponist. Der gelernte Buchdrucker begann mit 17 Jahren öffentlich zu singen. Mit seinen meist selbst gedichteten und vertonten Wienerliedern erfreute er sich als Volkssänger bald großer Beliebtheit.
Gedenkstätten
Grab auf dem Ottakringer Friedhof; Gedenktafel an seinem ehemaligen Wohnhaus, Blumberggasse 23 (Wien XVI).
Werke
Muatterl, du warst z’guat zu mir; Jessas, der fahrt a am Radl; A’n Liter zahl i; ’s wird schöne Maderl geb’n; Der Schurl von Hernals, Vogerl fliagst in d’Welt hinaus (die beiden Letzten von A. Hornig vertont).
Literatur
Lang 1986; Czeike 3 (1994).

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Hornig, Josef‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25.4.2003]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Wr. Volkskunst-Almanach 1926, 70

GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag