Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Keuschnigg, Keuschnigg, true Wilhelm
* 1932 -10-1010.10.1932 Dorfgastein/Sb. Musiker und Komponist volkstümlicher U-Musik. Der Sohn eines Gastwirts und Bauern erhielt nie eine professionelle Musikausbildung. Autodidaktisch beschäftigte er sich jedoch seit früher Jugend mit der Komposition volkstümlicher Melodien, die er auch selbst auf der Knopfharmonika interpretierte. 1962 entstanden erste Aufnahmen der K. Buam bei Radio Salzburg, ein Jahr später die erste Plattenaufnahme. In rund 40 Jahren konnte sich K. mit seinem Ensemble an die Spitze der Interpreten volkstümlicher Popularmusik arbeiten. Seit 1990 werden die Keuschnigg Buam von Willy (Wilhelm) K. jun. (Dieter Novak, Peter Datz, Claus Nowak, Gerhard Schwagler) geleitet, der ab ca. 1976 im Ensemble seines Vaters als Bassist und Sänger mitgewirkt hatte; W. K. sen. tritt, begleitet von seinem Sohn (Bass), nun alleine mit der Harmonika auf.
Werke
ca. 260 Werke der volkstümlichen U-Musik (u. a. Ein kleines Edelweiß, Petrus Polka, Es weht in der Fremde ein anderer Wind, I möchte so gern a Busserl, Flotte Musikanten, Abtenauer-Lied).
Literatur
Lang 1986; www.euroton.com/w.keuschnigg [8/2002]; www.blobergerhof.at/keuschnigg/k-buam.htm [8/2002].

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Keuschnigg, Wilhelm‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag