Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Mayer, Mayer, true Karl
* 1753 -04-2828.4.1753 Wien, † 1830 -05-1313.5.1830 Wien. Theaterdirektor, Schauspieler, Bühnenschriftsteller. Der Sohn des Musikers Adam M. war ab den 1780er Jahren Schauspieler und Prinzipal einer Wanderbühne, mit der er durch die Monarchie reiste und 1788 nach Wien kam. Gründete und leitete das von seinem Schwiegervater Johann Michael Köck neben dessen Wirtshaus 1788 erbaute Theater in der Josefstadt. 1790 erhielt er von K. Leopold II. ein persönliches Privileg, das ihm auch die Aufführung von Balletten gestattete. M. trat auch selbst auf und ging mit seinen Schauspielern auf Gastspielreisen. Ab 1812 verpachtete er sein Privileg an Joseph Huber.
Literatur
Czeike 4 (1995); Hadamowsky 1988; ÖL 1995.
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
14.3.2004
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Mayer, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 14.3.2004, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x000406e6
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x000406e6
GND
Mayer, Karl: 1037838394
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag