Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Peschin Peschin true (Pečin, Pesthin, Petschin, Pitsch, Posthinus), Gregor (Georg)
* --ca. 1500 Prag?, --nach 1547 Heidelberg?/D. Organist, Komponist. Ausbildung und bis 1526 Dienst in der Hofkapelle von Ludwig II. in Buda; 1527–39 neben N. Lescalier und P. Hofhaimer Organist in der Hofkapelle des Kardinals Matthäus Lang in Salzburg; ab 1539 beim Pfalzgrafen Ottheinrich in Neuburg an der Donau/D, unterrichtete dort Nikolaus Stockhamer, den Sohn des Kapellmeisters von Neuburg und späteren Organisten von Schwaz/T und Innsbruck; P. folgte Ottheinrich 1544 in dessen Exil nach Heidelberg. P.s Liedkompositionen stehen in der Tradition von Hofhaimers Tenorliedern (Gesellschaftslied).
Werke
dt. Lieder, Motetten, Messen, Psalm, Ode in Hofhaimers Harmoniae poeticae (Nürnberg 1539). – Ausg.: 6 Lieder u. 3 intavolierte Sätze, hg. v. L. Nowak/A. Koczirz in DTÖ 72 (1930).
Literatur
NGroveD 19 (2001); LdM 2000; MGG 10 (1962); Riemann 1961 u. 1975; H. Spies in Mitt. d. Ges. f. Sbg. Lk. 81 (1941) u. 91 (1951); L. Nowak in StMw 17 (1930); H. J. Moser, P. Hofheimer 1929, 21966; MGÖ 1 (1995); DBEM 2003.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Peschin (Pečin, Pesthin, Petschin, Pitsch, Posthinus), Gregor (Georg)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag