Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Scherzer, Scherzer, true Franz Jakob
* 1743 -07-1717.7.1743 Wien, † 1818 -03-2222.3.1818 Wiener Neustadt/NÖ. Schauspieldirektor. Ab 1776 Leiter einer Wandertruppe, u. a. 1776–81 im Saal „Zum Bauernfeind“ in der Josefstadt (Wien VIII), in dem z. T. später im Burgtheater erfolgreiche Schauspieler auftraten und auch Opern von W. A. Mozart aufgeführt wurden. Nach Wanderjahren ließ er 1784/85 am Kärntnertortheater Ballette und Komödien spielen, gründete 1789 das Landstraßer Theater (bis 1791 Direktor), 1792 das Roßauer Theater in der Porzellangasse (Wien IX). 1797/98 gastierte er mit seiner Truppe in Krakau, wo jedoch eine weitere Theatergründung fehlschlug. Daraufhin übersiedelte Sch. nach Znaim; 1806–18 hatte er das Theater in Wiener Neustadt gepachtet, spielte 1816 auch im Sommertheater in Raab (Győr/H).
Literatur
Czeike 5 (1997); Kosch 3 (1992); ÖBL 10 (1994); Wurzbach 29 (1875), 238; E. K. Blümml/G. Gugitz, Alt-Wr. Thespiskarren 1925.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Scherzer, Franz Jakob‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]