Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schwarz, Schwarz, true Wenzel
* 1830-02-033.2.1830 Brunnersdorf/Böhmen (Prunéřov/CZ), † 1892-09-077.9.1892 Wien. Klavierpädagoge, Komponist. Studierte Klavier ab 1851 bei Josef Jiránek, Franz Frömter und J. Proksch an dessen Musikbildungsanstalt in Prag sowie Orgel 1853 an der Prager Orgelschule bei K. F. Pitsch. 1864–88 leitete er ein Musikinstitut für Klavierspiel in Margareten (Wien V). Sch. wandte sich gegen die zahlreichen schlecht ausgebildeten Klavierlehrer, gegen die „Reklamewirtschaft“ seines Konkurrenten E. Horak sowie gegen die von P. v. Jankó entwickelte Klaviatur. Er verfasste zahlreiche klavierpädagogische Schriften, die u. a. von R. Weinwurm und dem deutschen Klavierpädagogen Louis Köhler geschätzt wurden.
Werke
Lieder, Klavierwerke (s. Abb.).
Schriften
Die Reform des Klavier-Unterrichts in Wort u. Schrift 1872; Die Musik- u. Harmonielehre 1872 (8. Aufl. als Allgemeine Musik- u. Harmonielehre, hg. v. H. Protiwinsky 1912); Die allgemeine u. specielle Klavierunterrichts-Methode 1873 (mehrere Aufl.n); Über die Misère des Wr. Klavierunterrichts 1879; Pädagogische Beweisgründe über die Nachtheile der P. v. Janko’schen Neuklaviatur 1886; Kinder-Clavierschule, 2 H.e 1886, 21888 (ungarisch: Gyermek-zongora-iskola [o. J.]); Große theoretisch-praktische, systematisch geordnete Klavierschule (Hochschule), 3 Bde. [o. J.] (mehrere Aufl.n; tschech.: Klavírní škola [Vysoka škola] [o. J.]); Hilfsliteratur zur Klavierschule mit Berücksichtigung des Volksliedes, 6 H.e [o. J.].
Literatur
ÖBL 55. Lieferung (2001); Czeike 6 (2004); Wurzbach 32 (1876), 323; Riemann 1929; F-A 1936; M. Schneider, Studien zu den Klavierschulen im dt.sprachigen Raum von 1885 bis 1900, Diss. Wien 1980; H. Fleischmann, Das Musikschulwesen in der Stadt Wien in der 1. Hälfte des 19. Jh.s, Diss. Wien 1989, 117; B. Doblhamner, E. Horak (1838–92), Dipl.arb. Wien 1990.

Autor*innen
BB
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Schwarz, Wenzel“, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e205
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
© Regenterei Kremsmünster
© Regenterei Kremsmünster

DOI
10.1553/0x0001e205
GND
Schwarz, Wenzel: 137695209
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag