Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Doktor, Doktor, true Paul
* 1919-03-2828.3.1919 Wien, 1989-06-2121.6.1989 Wien. Geiger, Bratscher. Ausbildung bei seinem Vater Karl (* 1885, † 1949 New York), Violinvirtuose und Musikpädagoge, Bratschist des Wiener Konzertvereinquartettes (s. Abb.). 1936–38 Studium an der Wiener MAkad., ab 1938 Mitglied des Busch-Quartetts in Zürich/CH und London. 1939–47 Solo-Bratschist beim Symphonieorchester Luzern/CH und am Collegium Musicum in Zürich. 1947 Emigration (Exil) in die USA. 1948–51 Prof. für Bratsche an der Univ. Michigan, ab 1953 Prof. für Bratsche und Kammermusik am Mannes College in New York, 1970 Curtis-Institut in Philadelphia, 1971 Juilliard School in New York. Musikalische Tätigkeit in zahlreichen Kammermusikensembles (u. a. P. D. String Trio).
Literatur
NGroveD 7 (2001); Orpheus im Exil 1995; [Kat.] Die Vertreibung des Geistigen aus Öst. 1985; Biogr. Hb. der dtspr. Emigration 1983.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Doktor, Paul‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]