Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Grassl, Grassl, true Herbert
* 1948-11-2727.11.1948 Laas im Vintschgau/Südtirol. Komponist und Dirigent. Zunächst Ausbildung als Kraftfahrzeugmechaniker, dann Studium am Mozarteum in Salzburg (u. a. bei C. Bresgen) sowie danach Komposition bei B. Schaeffer und Computermusik bei I. Radauer. 1983 bis zu seiner Pensionierung 2009 Assistenzprof. an der Musikhochschule Mozarteum (Habil. in Komposition 2004). Mitinitiator der Aspekte Salzburg (mit K. Ager). Organisation des Eigenverlegerverbandes Edition 7.Von 1988–97 Dirigent und künstlerischer Leiter der ÖENM (Österreichisches Ensemble für Neue Musik). Ab 1989 vermehrt Open-Air-Musikprojekte. 1991 Entwicklung elektronischer Klangmobile in Zusammenarbeit mit Otto Beck. G. versucht in seinen Werken, neue Räume zu schaffen (Großraumbespielungen, Verknüpfung von Malerei – Literatur – Theater). G. arbeitete u. a. mit Künstlern wie John Cage und A. Logothetis zusammen. Seine Arbeit wurde in zahlreichen Uraufführungen und Auftritten weltweit gewürdigt, 1995 erhielt er einen Kompositionsauftrag für das Festival Wien Modern. G. ist außerdem Dirigent und seit 2007 künstlerischer Leiter der Internationalen Paul-Hofhaymer-Gesellschaft Salzburg.
Ehrungen
Staatsstipendium für Komposition der Republik Österreich 1979, 1982; Preis der Ersten Österreichischen Spar-Casse Bank 1995; Großer Kunstpreis des Landes Salzburg für Musik 2010.
Werke
W (WV in MaÖ 1997): Orchester- und Kammermusik, Vokalmusik, Bühnenwerke (2 Opern: Pygmalion; Sheherazade), elektronische Musik. Doppel-CD leicht verstimmt 2002 (Retrospektive ausgewählter Werke der letzten 10 Jahre).
Literatur
MaÖ 1997; Goertz 1989 u. 1994; Salzburger KulturL 1987; http://www.herbert-grassl.at/; www.wienmodern.at; www.salzburg.com (jeweils 6/2017).
Autor*innen
Andrea Harrandt
Vera Charvat
Letzte inhaltliche Änderung
2.6.2017
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt/Vera Charvat, Art. „Grassl, Herbert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 2.6.2017, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001cf8b
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001cf8b
GND
Grassl, Herbert: 134389700
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag