Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kerschbaumer, Kerschbaumer, true Theophil CanReg.
* 1801-01-044.1.1801 Vorau/St, † 1862 -01-011.1.1862 Vorau. Geistlicher. Trat nach Besuch der Stiftsschule in Vorau und Studium in Graz 1824 in das Chorherrenstift Vorau ein. Nach einigen Jahren in der Seelsorge wurde er 1827 Novizenmeister, 1828–33 Hofmeister des Stiftes und ab 1833 Vikar der Stiftspfarre. Ab 1838 war K. Prälat des Stiftes und setzte sich in dieser Zeit v. a. für den wissenschaftlichen Aufschwung und eine Ordnung der Kunstschätze von Vorau ein. Neben seinen zahlreichen wissenschaftlichen Interessen (Numismatik, Sprachwissenschaft) pflegte K. auch Orgelspiel und Malerei.
Literatur
Wurzbach 11 (1864).

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Kerschbaumer, Theophil CanReg.‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 11/08/2003]