Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Köchl, Köchl, true Karl
* 1803-11-066.11.1803 Reichersberg/OÖ, † 1872-05-1111.5.1872 Riedau/OÖ. Schullehrer, Organist, Komponist. K. war ein uneheliches Kind der Dienstmagd Kordula K., sein Vater blieb im Taufbuch unerwähnt. Die erste musikalische Bildung erhielt K. wohl im Stift Reichersberg. Als möglicher Lehrer kommt der dortige Regens chori Joseph Pöll in Frage. Wo K. seine Ausbildung zum Schullehrer absolvierte, ist nicht bekannt (Ried im Innkreis?, Linz?). 1823 erhielt er das Gehilfenzeugnis, 1827 wurde er adjustiert und das Lehrerzeugnis erhielt er 1831. Bereits um 1826 war K. als Gehilfe in Reichersberg tätig, wo er auch als Stiftsmusiker und Musiklehrer Verwendung fand. In der Nachfolge von Philipp Haberl wurde er schließlich 1831 Schullehrer in Riedau. Dort ehelichte er am 30.1.1832 Franziska Meindl, Hofwirtstochter aus Reichersberg. Ihrer Verbindung entsprossen sieben Kinder: Antonia (* 1833), Karl (* 1835), Alois (* 1837), Franziska (* 1838), Theodor (* 1839), Andreas (* 1841) und Cäcilia (* 1847). In Riedau war K. bis zu seinem Tod als Schullehrer tätig. Seine Messe in B-dur ist Probst Anton Straub von Reichersberg gewidmet. Ein kleiner Bestand an Musikalien aus seiner Feder wird im Kirchenarchiv Riedau verwahrt.
Werke
Messe C-Dur (SAB, Org., A-RB R 248), Messe C-Dur (SATB, 2 Trp., Pk., 2 V., Org., A-RB R 250), Messe D-Dur (SAB, Org., A-RB R 248; A-LIabil), Messe F-Dur (SAB, Org., A-Labil), Messe B-Dur (SATB, 2 Trp., 2 V., Org., A-RB R 246), Christ ist erstanden D-Dur (SATB, 2 Trp., 2 V., Org., A-LIabil), Deum omnes A-Dur (SATB, 2 Hr., 2 V., Va., Org, A-MA 220, zweifelhaft), Jubilate Deo D-Dur (SSTB, 2 Trp., Pk., 2 Hr., Fl., 2 Klar., 2 V., Org., A-RTf 602.1), Komm, heiliger Geist D-Dur (SATB, 2 Trp., Pk., 2 V., Org., A-LIabil), Singt mit fröhlichem Gemüte F-Dur (B, 2 Hr., 2 V., Va., Org., A-LIabil), Aus dem Meer der Harmonien. Kantate zur Feier des Geburtsfestes […] Franz I. (SATB, 2 Hr., Fl., 2 V., Va., Org., A-RB 249). Ein Vidi aquam scheint verloren.
Literatur
A. Haberl, Die Altpfarre Taiskirchen mit ihren einstigen Filialkirchen Utzenaich, Riedau, Dorf und Andrichsfurt 1902, 262; A. Lindner, Musikpflege in den oberösterr.en Stiften 2008, 431; Verzeichniß des dt.en Schul-Personal-Standes in der Linzer Diözese 1826, 107; 1838, 25; 1843, 49; 1846, 43; 1850, 44; 1856, 38; 1864, 49; Taufbuch 1784–1830 der Pfarre Reichersberg, pag. 55; Trauungsbuch 1784–1879 der Pfarre Riedau, pag. 79; Sterbebuch-Duplikat 1872 der Pfarre Riedau, o. pag.

Autor(en)
Klaus Petermayr
Empfohlene Zitierweise
Klaus Petermayr, Art. „Köchl, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 10/08/2018]