Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Purgina, Julia
* 1980-01-033.1.1980 Straubing/D. Bratischistin, Komponistin. Studierte Viola Konzertfach bei Wolfgang Klos (Wien) und Ulrich Knörzer (Berlin) sowie Komposition bei Chaya Czernowin und E. Urbanner (beide Diplome mit Auszeichnung). 2004–07 Bratschistin beim Radio Symphonieorchester Wien. 2005 gründete sie mit anderen jungen Komponisten das ensemble LUX. Derzeit (2011) arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in Wien. Aufführungen von eigenen Werken fanden u. a. in Österreich, Slowenien, Bulgarien, Finnland, der Slowakei, Deutschland und Estland statt.
Ehrungen
Kulturförderpreis des Landes Niederösterreich 2001; Preisträgerin beim Internationalen Antonio-Salieri-Kompositionswettbewerb 2006; Theodor-Körner-Preis für Musik 2007; Viktor-Fohn-Stipendium für Kunst; Arbeitsstipendium des Bundesministeriums für Kunst.
Literatur
Quelle: mica – music austria. – Pers. Mitt. J. P. (Geburtsdaten).

Autor(en)
mica – music austria
Empfohlene Zitierweise
mica – music austria, Art. „Purgina, Julia‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 10/01/2012]



ORTE
Orte
LINKS
Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag