Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Wieninger, Wieninger, true Herbert
* 1910 -10-011.10.1910 Wien, 2002 -02-066.2.2002 Wien. Musikerzieher, Komponist. W. war nach eigenen Angaben einer der letzten kaiserlichen Sängerknaben. Gymnasium in Kremsmünster, Kapellmeisterschule, Studium der Musiktheorie und der Musikpädagogik in Wien. Wirkte als Organist an verschiedenen Wiener Kirchen, als Korrepetitor (Wiener Singverein , Rundfunkchor) und Musikerzieher an Gymnasien in Wien, zuletzt am Akademischen Gymnasium. Seit 1961 Fachinspektor für Musikerziehung an allgemein bildenden höheren Schulen in Wien und Prof. für Methodik und Didaktik an der Abteilung für Musikerziehung der MAkad. in Wien.
Ehrungen
Hofrat 1974; Ehrenkreuz f. Wissenschaft u. Kunst I. Klasse.
Werke
Klaviersonate, Sololieder, Chorwerke, Liederspiele, Fanfaren sowie Spielstücke, Kanons u. Lieder f. den Bereich der Schulmusik; WV, hg. v. K. Schnürl 1995; kompositorischer Nachlass in der Musikslg. der ÖNB.
Schriften
Verfasste Aufsätze sowie zahlreiche Schulfunksendungen zur Musikerziehung. Initiator u. Mitarbeiter von Wir lernen Musik (6 Bde. seit 1958, gem. mit V. Korda, K. Nemetz-Fiedler u. seit 1980 K. Schnürl) u. der Nachfolgebände Klangwelt – Weltklang (seit 1991, gem. mit G. Schwertberger u. K. Schnürl).
Literatur
Nachruf in ME 55 (2002), 302; W. Rosenberger in Kurier 22.5.1998; AGMÖ 1947–1997.

Autor(en)
Karl Schnürl †
Empfohlene Zitierweise
Karl Schnürl †, Art. „Wieninger, Herbert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 12/10/2006]