Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Cosmerovius Cosmerovius true (Kosmerov), Familie
Drucker und Verleger

Matthäus (Stanisław Mateusz): * ca. 1606 Wawrzenczyce/PL, † 21.5.1674 Wien. Buchdrucker. Einer der bedeutendsten Buchdrucker des 17. Jh.s, kam aus Krakau nach Wien und heiratete 1640 die Witwe des Druckers Matthäus Formica, wurde 1649 vom Kaiser zum Hofbuchdrucker ernannt und 1666 geadelt. Er druckte seit spätestens 1642 bis zu seinem Tod fast alle Libretti zu den Opern, Serenate, Sepolcri und Oratorien des Kaiserhofs und Periochen zu Wiener Jesuitendramen; sein Nachfolger war sein Sohn Johann Christoph (* ca. 1656 Wien, † 29.6.1685 Wien), gefolgt von dessen Mutter Susanna Christina (* ca. 1632 Wien, † 5.6.1702 Wien) und deren Urenkelin Anna Maria Slaby sowie deren Vater Dr. Josef Slaby, die noch bis 1715 unter der Bezeichnung „Cosmerovische Erben“ druckten. An Notendrucken aus Matthäus’ Offizin sind nur A. Mazaks Cultus harmonicus (1649), einige Tänze aus J. H. Schmelzers Musik zum Rossballett von 1667 und geistliche Gesangbücher wie die von D. G. Corner oder A. Knechtl bekannt.


Literatur
A. Mayer, Wiens Buchdrucker-Geschichte 1482–1882, 1883–87; J. Nast in H. Zeman (Hg.), Die österreichische Literatur 1986.

Autor(en)
Herbert Seifert
Empfohlene Zitierweise
Herbert Seifert, Art. „Cosmerovius (Kosmerov), Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/02/2002]



ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag