Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pariati, Pariati, true Pietro
* 1665 -03-2727.3.1665 Reggio nell’ Emilia/I, 1733 -10-1414.10.1733 Wien. Dichter, Librettist. War 1695 als Sekretär des Hzg.s Rinaldo von Modena in Madrid. Danach war er drei Jahre inhaftiert. Ab Ende 1699 lebte er in Venedig. 1714 wurde P. von Karl VI. als Hofpoet nach Wien berufen, wo er 1718–29 (wie schon in Venedig) mit A. Zeno zusammenarbeitete (sein Nachfolger wurde P. Metastasio). P.s Libretti wurden v. a. von J. J. Fux, A. Caldara, F. Conti vertont.
Werke
Libretti zu Opern u. verwandten Gattungen (Costanza e Fortezza [M: J. J. Fux] 1723), Oratorien u. Sepolcri, Kantaten.
Literatur
NGroveD 19 (2001) [mit WV]; MGG 10 (1962); MGÖ 2 (1995); Bauer 1955; G. Gronda (Hg.), La carriera di un librettista: P. P. da Reggio di Lombardia 1990.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Pariati, Pietro‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005]