Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Scharff, Scharff, true Anton
* 1867 -01-2828.1.1867 Laa an der Thaya/NÖ, 1935 -03-033.3.1935 Wien (begr. Krems/NÖ). Richter und Komponist. Besuchte nach dem Gymnasium in Krems/NÖ die Univ. Wien, studierte Jus und wurde Richter (zuletzt am Oberlandesgericht in Wien). Als Musiker und Komponist v. a. Autodidakt, entstanden seine ersten Kompositionen bereits während der Gymnasialzeit. Sch. dirigierte 1890 das erste Konzert mit Werken Rich. Wagners in Krems, wo er – wie auch in St. Pölten – eine Wagner-Gemeinde gründete. Möglicherweise war er mit A. R. Scharff verwandt.
Ehrungen
Hofrat.
Werke
3 Messen, Te Deum, Symphonie, Oper Schneewittchen (UA Wien/Theater am Rosenhügel 1931), Kantate Hartenstein f. Soli, Chor u. Orch. – Nachlass: ÖNB, Musikslg.
Literatur
Erhart 1998; Stieger II/3 (1978); ÖNB-Musikslg. (Nachlass Sch., Mus. Hs. 41.220).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Scharff, Anton‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/09/2005]