Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Brakl, Brakl, true Franz Josef
* 1854-06-2222.6.1854 Tyrnau (Trnava/SK), 1935-03-1616.3.1935 München/D. Sänger (Tenor). Bruder des Operettensängers und Schauspielers Adolf B. (1856–1930). Ausbildung an der Niklas’schen Theaterschule in Wien. Nach Auftritten an diversen Theatern ab 1876 lyrischer Tenor an der Komischen Oper (Ringtheater) in Wien, ab 1878 am Gärtnerplatztheater in München. 1890/91 Gastspiele in den USA. Gründete mit Konrad Dreher in Bayern das Schlierseer Bauerntheater, zog sich später vom Theater zurück und war ab 1905 Besitzer des Kunsthauses B. in München. Verfasste das Libretto zu K. Komzáks Oper Edelweiß. Wurde als Sänger und glänzender Darsteller von Operettenpartien bewundert.
Schriften
Moderne Spieloper 1886; Gedenkschrift anläßlich des 25jährigen Bestehens des Gärtnerplatztheaters 1890.
Literatur
ÖBL 1 (1957); K-R 1997.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Brakl, Franz Josef‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Brakl, Adolf
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Österreichisches Biographisches Lexikon Online



Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag