Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Egger, Egger, true Franz
* 1810 -09-2525.9.1810 Laibach (Ljubljana), 1877 -02-066.2.1877 Wien. Jurist. Nach Studium in Wien (Dr. jur. 1834) 1843–77 Hof- und Gerichtsadvokat in Wien, 1850–60 Ausschussmitglied der Wiener Advokatenkammer, dazu auch Mitglied des Staatsgerichtshofes, Direktor der Oesterreichischen Nationalbank und der Ersten österreichischen Spar-Casse. 1862 wurde er Dekan der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät an der Univ. Wien. Im Musikleben Wiens übernahm E. ebenfalls wichtige Funktionen: 1845–49 und 1854–59 war er Vorstand des Wiener Männergesang-Vereins, 1851–59 Direktionsmitglied, 1868–77 Präsident der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, Mitbegründer des Singvereins dieser Gesellschaft. Sein Sohn Gustav (Hof- und Gerichtsadvokat) gehörte der Direktion der Musikfreunde seit 1880 an.
Ehrungen
Ehrenmitglied des Wiener Männergesang-Vereins 1868; Ehrenmitglied der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien 1870.
Literatur
Czeike 2 (1993); Adametz 1943; A. v. Böhm, Geschichte des Singvereines der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien 1908; R. v. Perger/R. Hirschfeld, Geschichte der k. k. Gesellschaft der Musikfreunde in Wien 1912; [Fs.] 100 Jahre Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien 1858–1958, 1958; MGÖ 3 (1995).
Autor*innen
Uwe Harten
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Egger, Franz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001fdd5
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001fdd5
GND
Egger, Franz: 130144150
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag