Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

GallusGallustrue (Handl, Handelius, Händl, Hähnel), Jacobus Carniolus (Carniolanus)
* --1550 Krain (möglicherweise zw. 15.4./31.7. Reifniz/Krain [Ribnica/SLO]), 1591 -07-1818.7.1591 Prag. Komponist. Musikalische Ausbildung wahrscheinlich im Zisterzienserkloster Stična (Sittich) in Krain, sicher in den späten 1560er Jahren in der Benediktinerkantorei Melk, wo er Sänger war. Die angeblich nachfolgende Mitgliedschaft in der Wiener Hofkapelle ist heute widergelegt. Erste Kompositionen sind anscheinend in Melk entstanden. Es folgten Wander- und Lehrjahre durch die niederösterreichischen (Zwettl), mährischen (Zabrdovice, Želiv), vielleicht auch böhmischen Klöster und Stifte. 1579–85 Kapellmeister des Bischofs Stanislaus Pavlovski in Olmütz/Mähren (Olomouc/CZ) und Kremsier/Mähren (Kroměříž/CZ). In dieser Zeit hat G. 16 Messen gedruckt (Selectiores quaedam missæ, 1580) und vermutlich den größeren Teil der Sammlung Opus musicum (374 Motetten) geschrieben. Nach 1585 war er Kantor der Kirche St. Johann am Ufer (Sv. Jan na Briehu) in Prag, wo er auch mit einem humanistischen Literatenkreis eng verbunden war. Hier sind Madrigale auf lateinische Texte entstanden, vier Bücher des Opus musicum (1586–90) sowie der erste Teil der Madrigalsammlung (Harmoniæ morales, 1589/90) erschienen. Den zweiten Teil (Moralia) hat G.’ Bruder Georg 1596 in Nürnberg veröffentlicht.
Werke
20 Messen, ca. 380 Motetten, 100 Madrigale. – WV: E. Škulj, Gallusov katalog. Seznam Gallusovih skladb/Gallus’ Katalog 1992. – NA: Opus musicum in DTÖ 12, 24, 30, 40; Messen in DTÖ 42, 94–95 (1959). – GA (transcription and revision by E. Škulj) in Monumenta artis musicæ Sloveniæ 5–21 (1985–91), 26–28 (1995–96).
Literatur
J. Mantuani in DTÖ 6/1 (1899) u. 12/1 (1905); P. A. Pisk in StMw 5 (1918); L. M. Škerjanc, Kompozicijska tehnika Jakoba Petelina-Gallusa [Die Kompositionstechnik Jakob Petelin-Gallus’] 1963; H. W. Lanzke, Die weltlichen Chorgesänge (Moralia) von J. G., Diss. Mainz 1964; D. Cvetko, J. G. 1972; D. Cvetko/D. Pokorn (Hg.), [Kgr.-Ber.] J. G. Ljubljana 1985; D. Cvetko/D. Pokorn (Hg.), [Kgr.-Ber.] G. Ljubljana 1 (1991), 2 (1992); St. Pontz, Die Motetten von J. G. 1996.

Autor(en)
Borut Loparnik
Empfohlene Zitierweise
Borut Loparnik, Art. „Gallus (Handl, Handelius, Händl, Hähnel), Jacobus Carniolus (Carniolanus)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]