Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gee, Erin
* --1974 San Luis Obispo, CA/USA. Sängerin, Komponistin. Studierte bei Réne Lecuona, Lawrence Fritts und Jeremy Dale Roberts Klavier und Kompositon an der Univ. von Iowa, wo sie Ihren Abschluss als Bachelor und Master machte. Sie absolvierte an der MUniv. Graz postgraduale Studien bei B. Furrer. Ihre Werke wurden teils unter Ihrer Mitwirkung als Vokalistin bereits beim MATA Festival (New York/USA), den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik (Darmstadt/D), dem R.A.T. Festival (Novi Sad/SRB), der Akademie Schloss Solitude/D durch das Ensemble Surplus, am Kunsthaus (mit Tone Fink), beim Musikprotokoll durch das Klangforum Wien u. a. aufgeführt. Für renommierte Institutionen wie das Klangforum Wien, die Bludenzer Tage der Zeitgemässen Musik u. a. sowie für Interpreten (Duo Contour, Piktogramm, Jannä Rättyä) komponierte sie Auftragswerke. Ihre CD mit Werken für Solostimme erschien im Frühjahr 2005.
Ehrungen
Preisträgerin des Impuls-Wettbewerbs 2004; zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen (Rostrum of Composers, Gianni Bergamo Competition, östereichisches Staatsstipendium für Komposition u. a.)
Literatur
Quelle: mica – music austria

Autor(en)
mica – music austria
Empfohlene Zitierweise
mica – music austria, Art. „Gee, Erin‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 10/01/2012]



ORTE
Orte
LINKS
Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag