Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gradinger, Gradinger, true Alfred
* 1955 -04-2323.4.1955 Wien. Akkordeonspieler, Studiomusiker und Komponist. Gelernter Schriftsetzer; lernte ab 1963 an der Volkshochschule Favoriten und 1980–81 am Wiener Konservatorium Akkordeon; ab 1978 Berufsmusiker; gründete 1977 die Wiener Spatzen (als Duo und Trio); spielte ab 1978 in div. Schrammel-Duos bzw. -Trios, als Trio Wien Auftritte mit Hans Radon an der Gitarre und Franz Horacek am Bass. 1979–81 Ausbildung auf der harmonischen Schrammelharmonika am Konservatorium der Stadt Wien. Tourneen führten G. u. a. nach Nord- und Südamerika, China, Japan und Kreuzfahrten um die Galapagosinseln. Zahlreiche Platten- und CD-Aufnahmen, Live-, Rundfunk- und Fernsehauftritte (u. a. Kaisermühlenblues, Aufgspielt wird, Musikantenstadl).
Ehrungen
1. Preis beim österreichischen Nachwuchswettbewerb für U-Musik mit dem Duo Wiener Spatz’n 1983; 3. Preis beim ORF-Wettbewerb für Schrammelmusik (Duo) 1984; Robert-Stolz-Medaille 1985.
Werke
D’Sandleitner Buam; I kann net verlier’n; Fredy-Polka; Verliebt in Wien; A jeder hat amol a Schwipserl; Schrammeln spielts die alten Lieder; Der Wiener Dialekt.
Literatur
Lang 1986; Who is who in Öst. 1997; www.radiowienerlied.at; bar.wikipedia.org (jeweils 11/2011).

Autor(en)
Barbara Boisits
Vera Charvat
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits/Vera Charvat, Art. „Gradinger, Alfred‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 12/11/2011]