Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Knaflitsch, Knaflitsch, true Josef Carl
* 1907 -09-2929.9.1907 Wien, † 1982 -02-2222.2.1982 Salzburg. Kapellmeister und Chansonnier. Studierte an der Wiener MAkad. Komponierte für das Kabarett ABC, ab 1936 für die bekannte Kleinkunstbühne Literatur am Naschmarkt, die 1933–38 unter der Leitung von F. W. Stein und R. Weys bestand. 1939–44 war er Hauskomponist im legendären Wiener Werkel, das „von den Machthabern [Nationalsozialismus] sogar bewusst als Ventil geduldet“ (MGÖ 3) worden sein dürfte. K. leitete später das Innsbrucker Kabarett Das Kleine Welttheater. Er komponierte auch Operetten für Graz und wurde Dozent am Mozarteum.
Werke
Kabarett Der Wiener Januskopf [T: R. Weys] 1940; Operetten; Musik zu J. Nestroy-Stücken; Straßentheater-Musik der Salzburger Festspiele (1971) u. Maishofen 1981 (Die wunderbare Schustersfrau [T: Federico García Lorca]).
Literatur
MGÖ 3 (1995); F-A 1 (1974); R. Weys, Literatur am Naschmarkt 1947 (Foto Tafel XVI); Slg. Moißl; Mitt. Hermann Scheidleder.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Knaflitsch, Josef Carl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]