Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kohut, Kohut, true Adolf
* 1847 -11-1010.11.1847 Mindszent/H, † 1917 -09-2121.9.1917 Berlin. Musikschriftsteller. Nach dem Studium der Theologie wandte er sich der Philosophie und den Kunstwissenschaften zu (Studien in Breslau (Wrocław/PL) und Wien, Promotion in Jena/D). Ab 1872 war er als Redakteur versch. Zeitungen tätig. Aus politischen Gründen musste er 1884 nach Dresden übersiedeln, kehrte jedoch 1890 nach Berlin zurück, wo er kulturhistorische, v. a. musikalische Schriften (auch Biographien) verfasste.
Ehrungen
Königlicher ungarischer Rat 1910; Ehrendoktorat der Univ. Klausenburg (Cluj-Napoca/RO) 1912; Franz-Josephs-Orden.
Schriften
Biographien über bzw. Erinnerungen an C. M. v. Weber (1887), G. Meyerbeer (1890), J. Joachim (1891), G. Rossini (1892), Rich. Wagner (Der Meister von Bayreuth 1905), F. Liszt (1911); Das Dresdner Hoftheater 1888; J. Miksch, der größte dt. Singemeister 1896.
Literatur
MGG 7 (1958); Riemann 1959.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Kohut, Adolf‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Kohut,
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Österreichisches Biographisches Lexikon Online



Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag