Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Korntheuer, Korntheuer, true Johann
* 1840 -09-2727.9.1840 Lajtaújfalu/Ungarn (Neufeld an der Leitha/Bl), 1919 -04-1414.4.1919 Hinterbrühl/NÖ (begr. Mödling). Lehrer und Chorleiter. Sohn eines Webers, besuchte die Realschule und 1855–58 die Lehrerbildungsanstalt in Wiener Neustadt, 1867 legte er auch die Lehrbefähigungsprüfung für Bürgerschulen ab. Zunächst als Unterlehrer in Velm/NÖ (1858/59) und Himberg/NÖ (1859–65) sowie Schulleiter in Seibersdorf/NÖ (1865–72) tätig, war K. 1872–1906 Oberlehrer in Biedermannsdorf/NÖ. Bereits in Himberg Mitbegründer des dortigen Männergesangvereins (Schriftführer und Archivar), entfaltete er während seiner Biedermannsdorfer Zeit eine intensive musikalische Tätigkeit. Neben dem üblichen Wirken als Organist und Chorregent fungierte er auch als Kapellmeister der von ihm gegründeten Feuerwehrkapelle und als Chormeister (Männerchor Biedermannsdorf 1882/83, Männerchor Laxenburg 1883, MGV Laxenburg 1885–96, MGV „Liederkranz“ Mödling 1888 und 1906, MGV „Einigkeit“ Biedermannsdorf 1897–1900). Weiters war K. auch Gauchormeister-Stellvertreter (1890/91) bzw. Gauchormeister (1891/92) des Sängergaues (Sängerbund) Wiener Neustadt Umgebung. Neben seiner Tätigkeit als Mitglied des Gemeindeausschusses und Gemeindesekretär (1873–1900) fand er noch Zeit für die Teilnahme an Lehrerfortbildungskursen, Obstbaukursen und Dirigentenkursen.
Gedenkstätten
J.-K.-Platz (Biedermannsdorf).
Ehrungen
Ehrenmitglied der Männergesangvereine von Biedermannsdorf 1900, Laxenburg 1892 u. „Liederkranz“ Mödling 1908; Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Biedermannsdorf 1897; Ehrenbürger von Biedermannsdorf 1897; Silbernes Verdienstkreuz mit der Krone 1898; Ehrenmedaille f. 40-jähriges Wirken als Lehrer.
Werke
Willkommen 1882, Festhymne 1883.
Literatur
Ch. Fastl in K. Stiglbauer, Biedermannsdorf. Der Wandel eines Bauerndorfes zur Stadtrandgemeinde v. Wien 2004 [Foto]; Ch. Fastl, „Waldigen Hang, grünendes Tal durchtön’ dt. Sang mit mächtigem Schall!“, Diss. Wien 2003, 263ff u. 439–447.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Korntheuer, Johann‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 04/07/2008]