Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Landau, Landau, Leopold: Familie
Leopold: * 1841 -06-2121.6.1841 Varannó/H (Vranov nad Topl’ou/SK), 1894 -05-099.5.1894 Hamburg/D. Sänger (Tenor). L. war als Kantor an der Prager Synagoge tätig und nahm Gesangsunterricht bei Marie Löw-Lehmann sowie bei Franz Götze in Leipzig/D. Hier gab er 1870 auch sein Operndebüt, 1873–77 war er an den deutschen Opernhäusern in Mainz, Straßburg und Köln engagiert. Von 1877 bis zu seinem Tod gehörte der v. a. als Mozart- und Wagnersänger bekannt gewordene L. dem Hamburger Stadttheater an. 1888 sang er bei der deutschen EA von G. Verdis Otello in Hamburg den Cassio, bereits 1882 am Londoner Drury Lane Theatre den David in der englischen EA von Rich. Wagners Die Meistersinger von Nürnberg. Sein Sohn

Felix: * 14.3.1872 Hamburg, † 12.8.1913 während einer Reise von Antwerpen/NL nach Hamburg. Kapellmeister und Korrepetitor. Studierte 1891–93 am Wiener Konservatorium Klavier (bei A. Door), Komposition sowie Chorgesang und war als Kapellmeister in Köln/D und Hamburg tätig.


Literatur
ÖBL 4 (1969); Kosch 2 (1960); Eisenberg 1903; K-R 1997 u. 2000; Neuer Theater-Almanach 6 (1895), 184ff u. 25 (1914), 180; Ulrich 1997; Bericht über das Conservatorium für Musik und darstellende Kunst 1891/92 u. 1892/93.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Landau, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]