Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Leeb, Leeb, true Josef
* 1921-01-3030.1.1921 Erla/NÖ, † 2005-01-066.1.2005 Steyr/OÖ. Gemeindebediensteter und Musiker. Privater Musikunterricht (Flöte und Klarinette). War bereits als Vierzehnjähriger Mitglied der Gemeindekapelle, wurde 1946 Gemeindesekretär in seinem Heimatort, leitete die Kapelle und baute eine Jugendkapelle auf. L. gründete 1952 den Niederösterreichischen Blasmusikverband (NÖBV), den er vier Jahrzehnte lang als Landesobmann führte. Durch Schulungen für Kapellmeister und Funktionäre sowie durch forcierte Ausbildung von jungen MusikerInnen konnte das Leistungsniveau und das Ansehen der Blasmusik wesentlich gesteigert werden. Unter seiner Leitung erreichte der NÖBV eine Stärke von 454 Musikkapellen mit mehr als 18.000 MusikerInnen, davon rund die Hälfte Jugendliche. 1959 vereinigte L. die einzelnen Landesverbände zum Österreichischen Blasmusikverband, der ihn auch zum 1. Präsidenten wählte. Im internationalen Popularmusikverband (CISPM) war er u. a. 1966–80 Referent für Musikerziehung und 1980–85 Vizepräsident. 1966–79 Leiter der Stadtkapelle Haag/NÖ, 1967 Gründer des Jugendblasorchesters der Stadt Haag. Sein Sohn Gerhard (* 13.4.1944) leitete die Haager Stadtkapelle von 1979–97.
Gedenkstätten
J. L.-MSch. Stadt Haag.
Ehrungen
Chevalier de l’ordre de Mérite du Grand-Duche de Luxemburg; Königreich Schweden Gustav-Adolf-Verdienstmedaille in Gold 1964; Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich 1971; Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich 1971; Prof.-Titel 1972; Österr. Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1981; Ehrenplakette des Bundeslandes Niederösterreich 1992; Würdigungspreis für Volkskultur des Landes Niederösterreich 2002; Goldene Ehrenringe der Gemeinden/Städte Haag, St. Pölten, Krems und Zeillern/NÖ.
Literatur
F-A 2 (1978); Suppan 1994; F. Anzenberger, [Fs.] 40 Jahre Niederösterr. Blasmusikverband 1992; www.stadtkapelle.at (1/2018); http://history.stadthaag.com (1/2018); Mitt. Standesamt St. Valentin/NÖ.

Autor(en)
Friedrich Anzenberger
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Friedrich Anzenberger/Monika Kornberger, Art. „Leeb, Josef‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 31/01/2018]