Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Lembert, Lembert, Johann (Joseph) Wenzel (eig. Johann [Joseph?] Wilhelm Tremler): Ehepaar
Johann (Joseph) Wenzel (eig. Johann [Joseph?] Wilhelm Tremler): * 1779 -03-2121.3.1779 Prag, 1851 -06-066.6.1851 Mödling/NÖ. Schauspieler und Schriftsteller. Sein Jus-Studium in Prag abbrechend, schloss sich L. im Jahr 1800 einer wandernden Schauspielgesellschaft an und gab sein Bühnendebüt im sächsischen Annaberg/D. Nach einigen Wanderjahren kam er 1805 an das kurfürstlich sächsische Theater nach Dresden/D, von dort wurde er 1807 ans Stuttgarter Hoftheater engagiert. Von J. Schreyvogel und G. Treitschke entdeckt, gehörte L. dann 1817–33 dem Wiener Hofburgtheater an, 1833–42 noch Oberinspizient und Konsulent des Burgtheaters. 1836–38 war er als Herausgeber des Unterhaltungsblattes Der Telegraph tätig.
Schriften
Lustspiele (Der Freund und die Krone, Der Mann meiner Frau, Die Brautwahl); Novellen; theoretische Theaterschriften; Taschenbuch für Schauspieler und Schauspielfreunde 1–2 (1816/17) u. 3–5 (1821–23); Historische Skizze der k. k. Hoftheater in Wien 1833.


Seine Frau Wilhelmine (eig. Karoline Mayer): * 26.5.1792 (1791?) Stuttgart/D, † 13.8.1873 Wien. Sängerin (Sopran) und Schauspielerin. Tochter eines Stuttgarter Hofmusikers, erhielt hier auch ihre Gesangsausbildung. 1807 debütierte sie am Hoftheater zu Mannheim/D als Oberon in der gleichnamigen Oper von P. Wranitzky. Anschließend bis 1817 am Stuttgarter Hoftheater engagiert, ehelichte 1813 J. W. L. und ging 1817 mit ihm nach Wien, wo sie am Kärntnertortheater sowie Burgtheater als Sängerin bzw. Schauspielerin tätig war; bereits 1841 dürfte sie sich zurückgezogen haben.


Literatur
Eisenberg 1903; F. Brümmer, Lex. der dt. Dichter und Prosaisten 1884; K-R 2002; Wurzbach 14 (1865); Kosch 2 (1960); Ulrich 1997.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Lembert, Ehepaar‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]