Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ploner, Ploner, true Mathias (Matthias)
* 1770 -04-1313.4.1770 St. Ulrich/Südtirol (Ortisei/I), 1845 -04-2727.4.1845 Brixen/Südtirol (Bressanone/I). Lehrer, Organist, Komponist. War zunächst Lehrer und Organist in seinem Heimatort und kam in gleicher Eigenschaft ca. 1800 nach Kastelruth (Castelrotto/I). Ab 1830 Pfarrorganist in Brixen, versah er 1835 für einige Monate auch den Domorganistendienst. – Ein Johann Baptist P. (* 1.4.1828 Wolkenstein in Gröden/Südtirol [Selva di Val Gardena/I], † 15.1.1908 Wolkenstein) wurde 1853 zum Priester geweiht und komponierte auch.
Werke
Orgelmusik (Raccolta di LXII Sonate da Organo).
Literatur
E. Knapp, Die Kpm. u. Organisten am Dom zu Brixen 2007; E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols 1993.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Ploner, Mathias (Matthias)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/06/2009]