Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schimana, Schimana, true Elisabeth
* 1958 -03-1515.3.1958 Innsbruck. Komponistin. Stammt aus einer Musikerfamilie, erhielt Gitarrenunterricht, nahm Gesangstunden und absolvierte 1986/87–89 an der MHsch. Wien die Lehrgänge für harmonikale Grundlagenforschung und für Elektroakustik. Bei zwei Projekten arbeitete sie mit K. Klement zusammen. Sie lebt als freischaffende Komponistin in Hainburg. Das Schwergewicht ihres Œuvres liegt auf Klanginstallationen und elektronischer Musik, wobei es ihr immer um die Herausbildung hörbarer Strukturen geht.
Ehrungen
Auslandsstipendium Univ. of Keele/GB u. London, Royal College of Music 1990.
Werke
Werke f. Tonband u. Live-Elektronik (A-le-lu-ja 1988); Obduktion. Intermediale Installation 1996; Musiktheater; Hörspielmusiken.
Literatur
Marx/Haas 2001 [mit WV]; MaÖ 1997.
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Schimana, Elisabeth‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e0d4
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e0d4
GND
Schimana, Elisabeth: 119351331
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag