Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schindler, Schindler, true Michael Norbert
* 1770 -04-2929.4.1770 Gabhorn bei Karlsbad/Böhmen (Javorná/CZ), † 1831 -11-1010.11.1831 Prag. Violinist. Erlernte Geige und war um 1786 Musiker in Karlsbad und später in Prag, Breslau (Wrocław/PL) und Warschau. Um 1795 ging er nach St. Petersburg/RUS, wo er Mitglied der Hofkapelle wurde, von Giovanni Battista Viotti Unterricht erhielt und zur weiteren Ausbildung (bei L. Cherubini) nach Paris reisen konnte. 1801–25 wirkte er (mit Unterbrechungen) wieder in St. Petersburg unter seinem Gönner Zar Alexander I. Dazwischen und danach lebte er in Karlsbad und Prag, wo er Kontakte zu B. Bolzano und Friedrich Dionys Weber (1766–1842), dem Direktor des Prager Konservatoriums, pflegte.
Literatur
ÖBL 10 (1994); Egerländer Biograf. Lex. 2 (1987).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Schindler, Michael Norbert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]