Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Wiest, Wiest, true Wolfgang
* --vor 1633 vor 1633 (Ort?), 1670 -11-044.11.1670 Brixen/Südtirol (Bressanone/I). Zinkenist, Kapellmeister, Komponist. Ist 1633/34 als Zinkenist in Bozen belegbar und kam 1634 nach Brixen, wo er als Kammerdiener und Musiker in die Dienste von Fürstbischof Wilhelm v. Welsberg trat. 1645–70 war er Hof- und Domkapellmeister, bei seinem Tod wird er auch als Kapellmeister an der Brixener Pfarrkirche St. Michael bezeichnet. – Ab 1666 ist in Brixen auch ein Hoftrompeter namens Hanns Christoph W. nachweisbar.
Ehrungen
Adelsstand u. Wappenbesserung.
Werke
Kirchenmusik (Messe f. 4 Chöre 1658).
Literatur
E. Knapp, Die Kpm. u. Organisten am Dom zu Brixen 2007; E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols 1993; E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols. Ergänzungsbd. 1997; K. Drexel/M. Fink (Hg.), Musikgesch. Tirols 2 (2004).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Wiest, Wolfgang‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 01/07/2009]