Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Blech, Blech, true Leo
* 1871-04-2121.4.1871 Aachen/D, 1958-08-2525. [NGroveD: 24.] 8.1958 Berlin. Dirigent und Komponist. Studierte in Berlin Klavier (bei Ernst Rudorff) und Komposition (bei Woldemar Bargiel und Engelbert Humperdinck). 1893–99 Kapellmeister am Stadttheater in Aachen, 1899–1906 1. Kapellmeister an der Deutschen Oper in Prag, 1906–23 an der Königlichen Oper in Berlin (ab 1913 Generalmusikdirektor), dann an anderen Berliner Bühnen. 1925 an der Volksoper Wien, 1926–37 an der Berliner Staatsoper, 1937–41 Dirigent an der Oper von Riga, 1941 Dirigent an der Königlichen Oper in Stockholm, 1949–53 Generalmusikdirektor an der Städtischen Oper in Berlin; berühmter Wagner- und Verdi-Dirigent. In Zusammenarbeit mit R. Batka entstanden einige Opern in der Tradition Wagners.
Werke
Opern (Aglaja; Cherubina; Die Strohwitwe; gem. m. Batka: Das war ich, Alpenkönig und Menschenfeind, umgearbeitet als Rappelkopf, Aschenbrödel, Versiegelt).
Literatur
MGG 3 (2000); NGroveD 3 (2001); DirigentenE 1985; ÖL 1995; Baker 1984; Stieger II/1 (1977); E. Rychnowsky, L. B. 1905; W. Jacob, L. B. 1931.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Blech, Leo‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/02/2002]