Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pfrogner, Pfrogner, true Hermann
* 1911 -01-1717.1.1911 Graz, --?.?.1988 Söhnstetten/D. Jurist, Schriftsteller, Musikwissenschaftler. Studierte Jus in Wien (1934 Dr.), bis 1940 war er als Jurist im Finanzdienst tätig. Daneben studierte P. an der Wiener MAkad. und Univ. Wien (Musikwissenschaft 1945–47 bei E. Schenk), 1946–48 war er Mitarbeiter der Österreichischen Musikzeitschrift. 1948 Übersiedelung als freischaffender Schriftsteller nach Stuttgart/D, 1958 erhielt er an der MHsch. München, wo er seit 1956 lebte, eine Dozentur für Problemgeschichte der Neuen Musik. Nach seiner Pensionierung aus gesundheitlichen Gründen zog er sich 1974 nach Söhnstetten zurück. P. beschäftigte sich intensiv mit der anthroposophischen Musiktherapie.
Schriften
Von Wesen u. Wertung neuer Harmonik 1949; Die Zwölfordnung der Töne 1953; Musik. Gesch. ihrer Deutung 1954; Der zerrissene Orpheus. Von der Dreigliederung der Musik 1957; fachwissenschaftliche Aufsätze.
Literatur
MGG 10 (1962); Riemann 1961 u. 1975; [Kat.] Musik i. d. St. 1980; F-A 2 (1978); StMl 1962–66; R. F. Brauner in ÖMZ 4/6 (1949), 162; www.musik-therapie-anthroposophisch.de (10/2004).
Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Pfrogner, Hermann‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001dcf2
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001dcf2
GND
Pfrogner, Hermann: 118906224
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag