Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schamann, Schamann, true Anton
* 1838-06-1515.6.1838 Altstadt/Böhmen (Staré Město pod Landštejnem/CZ), † 1906-11-2020.11.1906 Maria Enzersdorf/NÖ. Oboist, Chorleiter, Komponist. Sohn des Schneiders Franz Sch. Übersiedelte als Kind nach Wien, wo er die MSch. von G. Nagl in der Leopoldstadt (Wien II) besuchte. 1854–58 studierte Sch. Oboe am Konservatorium der GdM bei A. Petschacher, danach spielte er in Orchestern der Familien Strauss und Morelly. 1868–80 gehörte er dem Hofopernorchester an und war 1878–82 (Pensionierung aus gesundheitlichen Gründen) Mitglied der Hofmusikkapelle (1868 Substitut, 1874 Exspektant). Anschließend übersiedelte er nach Mödling. Bereits vor 1882 leitete Sch. verschiedene Wiener Männergesangvereine (Leopoldstädter MGV, Kaufmännischer Gesangverein „Frohsinn“). 1882–84 und 1887 war er Chormeister des MGV.s Mödling und 1884–86 sowie 1894 des MGV.s „Liederkranz“ Mödling. Als Kapellmeister dirigierte er 1887–89 und 1892/93 die Feuerwehrkapelle Mödling. Er bearbeitete auch Werke von Fr. Schubert und war mit J. Kaulich befreundet.
Ehrungen
Ehrenchormeister des MGV.s „Liederkranz“ Mödling 1890; Ehrenmitglied des Männerchores Brunn am Gebirge/NÖ vor 1898; Silberne Jubiläums-Hof-Medaille 1898.
Werke
Chöre (Städtisch-Ländlich, Im Scheiden, O Lieb im Mai, La Sorrentina, Liebesromantik, Burschikos, Schnadahüpfeln, Frühlingsgruß), Lieder, Märsche (Mödlinger Feuerwehr-Marsch op. 33), Tänze f. Kl.
Literatur
Ch. Fastl, „Waldigen Hang, grünendes Tal durchtön’ dt. Sang mit mächtigem Schall!“, Diss. Wien 2003, 296f; M. Sulzer, 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling 2017, 324f; I. Moderei,Der Mödlinger Gesang-Verein. Die Entwicklung von 1848 bis 2008, Dipl.arb. Wien 2008; [Fs.] Wr. Philharmoniker 1842–1942, 1942, 123; Th. Antonicek in StMw 29 (1978); C. F. Pohl, [Fs.] Die Ges. der Musikfreunde des österr. Kaiserstaates u. ihr Conservatorium 1871, 177; Internationale Musik-Ztg. 1.11.1893, 6; Mödlinger Ztg. 25.11.1906, 4 u. 7; Taufbuch 1835–58 der Pfarre Altstadt, fol. 47; Sterbebuch 1899–1911 der Pfarre Maria Enzersdorf, fol. 90.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Schamann, Anton‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/07/2019]