Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Albert, Albert, true Eugen (Eugène Francis Charles) d'
* 1864-04-1010.4.1864 Glasgow/GB, † 1932-03-033.3.1932 Riga/LV. Komponist. Nach einem Kompositions- und Klavierstudium bei Arthur Sullivan in London studierte er ab 1882 zuerst bei H. Richter in Wien, dann bei F. Liszt in Weimar/D. 1907 wurde er Dirigent der Berliner MHsch. Von seinen spätromantischen Opern wurden Tiefland und Flauto solo in Prag (1903 bzw. 1905), Die verschenkte Frau in Troppau und Liebesketten in Wien (beide 1912) uraufgeführt. A. war mit den Komponisten E. N. v. Reznicek und J. Brahms befreundet, dessen Klavierkonzerte er zur Aufführung brachte.
Literatur
NGroveD 1 (2001); NGroveDO 1 (1992); MGG 1 (1999) u. 1 (1949–51); C. Pangels, E. d’A. 1981; W. Raupp, E. d’A.1930.

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Albert, Eugen (Eugène Francis Charles) d'‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]

MEDIEN

GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag