Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

André, André, Johann Familie
Johann (Jean): * 1741-03-2828.3.1741 Offenbach/D,1799-06-1818.6.1799 Offenbach. Komponist und Verleger. Übersetzte französische und italienische Opern für die Theatertruppe von Theobald Hilarius Marchand, komponierte Singspiele, die als Vorläufer des Deutschen Nationalsingspiels gelten, komponierte 1781 knapp vor W. A. Mozart eine Entführung (Belmont und Constanze oder Die Entführung aus dem Serail). Außer mit Johann Wolfgang v. Goethe, der den Text zu dem Singspiel Erwin und Elmire verfasste, war André mit W. A. Mozart, P. Wranitzky, A. Gyrowetz befreundet, deren Werke er verlegte (daneben auch von J. Haydn, Fr. A. Hoffmeister). Sein Sohn

Johann Anton: * 6.10.1775 Offenbach/D, † 6.4.1842 Offenbach. Komponist und Verleger. Erwarb 1799 den handschriftlichen Nachlass W. A. Mozarts, den er zum großen Teil erstmals veröffentlichte, aber auch ordnete, wodurch er wichtige Vorarbeiten für O. Jahn und L. v. Köchel leistete.


Werke
W (J. A.): Singspiele, Lieder.
Literatur
M. Schenk, Das Wirken von J. A., Diss. Potsdam 1986; W. Matthäus, J. A. Musikverlag zu Offenbach am Main 1973; B. Constapel, Der Musikverlag J. A. in Offenbach am Main 1998; U.-M. André/H.-J. André, [Fs.] A. A. 1999; MGÖ 2 (1995); MGG 1 (1999); NGroveD 1 (2001).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „André, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 09/04/2002]


GND
André, Johann
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
André, Johann Anton
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag