Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Böck, Böck, true Josef
* 1940-01-1616.1.1940 Wien, † 2019-01-2222.1.2019 Wien. Chorleiter und Organist. Studierte an der Wiener MAkad. bei H. Gillesberger und E. Tittel Musikerziehung (1959–63) und Kirchenmusik (1962–64) sowie Orgel 1964–69 bei H. Haselböck. Weitere Studien am Konservatorium der Stadt Wien (Orgel bei L. Marksteiner, Komposition) sowie an der Univ. Wien (klassische Philologie). B. war Korrepetitor beim Wiener Jeunesse Chor (1964/65, 1974–77) und Lateinlehrer der Wiener Sängerknaben. 1966–92 Korrepetitor des Staatsopernchors, Assistent des Chordirektors (u. a. von N. Balatsch) und Leiter der Chor-Elevenschule; mehrere Tourneen, u. a. mit L. Bernstein und K. Böhm. Tätigkeiten bei den Bayreuther Festspielen, an der Accademia di Santa Cecilia in Rom, bei den Salzburger Festspielen, beim Opernfestival Santa Cruz auf Teneriffa/E sowie in Paris und Mexiko. 1987–89 war B. Chormeister (seit 1965 Mitglied) des Wiener Männergesang-Vereins. Daneben arbeitete er ab seiner Studienzeit als Korrepetitor und Organist mit dem Don Bosco-Chor der Pfarre Neuerdberg (Wien III) und dem Kirchenchor von Lichtental (Wien IX). Orgelkonzerte im In- und Ausland, Rundfunk- und CD-Aufnahmen.
Ehrungen
Prof.-Titel 2001.
Literatur
SK 48/3 (2001), 160, 66/2 (2019), 147; [Fs.] 150 Jahre Wr. Männergesang-Verein 1843–1993, 1993, 156– 160; Ch. Böhm, Dokumentation der künstlerischen Aktivitäten des Wr. Männergesang-Vereinss 1993; [Fs.] Wr. Jeunesse-Chor. 25 Jahre [1984], 29; Mitt. Archiv MUniv. Wien (6/2019).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Böck, Josef‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 22/10/2019]