Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Elizza, Elizza, true Elise (eig. Letztergroschen, Elisabeth)
* 1870 -01-066.1.1870 Wien, 1926 -06-033.6.1926 Wien. Sängerin (Sopran), Soubrette. Ausbildung bei Adolf Limley, den sie später auch heiratete. Sang ab 1892 am Carltheater mit großem Erfolg Operetten, ging dann als Opernsängerin nach Olmütz und war 1895–1919 Mitglied der Wiener Hofoper. Ab 1919 als Gesangslehrerin tätig (u. a. von L. Lehmannn), bis 1923 noch Gastspiele an der Wiener Staatsoper. Zu ihren Glanzrollen zählten Nedda, Agathe, Woglinde, Elsa, Papagena etc. Auch als Konzertsängerin geschätzt. Zahlreiche Schallplattenaufnahmen.
Literatur
NGroveD 8 (2001); Czeike 2 (1993); ÖBL 1 (1957); ÖL 1995; K-R 1997; NGroveDO 2 (1992).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Elizza, Elise (eig. Letztergroschen, Elisabeth)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]