Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Feo, Feo, true Francesco
* --1691 Neapel/I, 1761-01-2828.1.1761 Neapel. Komponist. Wurde am Conservatorio di S. Maria della Pietà dei Turchini ausgebildet (gemeinsam mit L. Leo und Giuseppe de Majo), 1713 wurde seine erste Oper in Neapel aufgeführt. F.s Werk, das gemeinsam mit jenem von L. Leo vorbildlich für eine ganze Komponistengeneration wurde (Neapolitanische Oper), teilt sich in zwei Bereiche: dramatische Musik und Kirchenmusik. Die Beziehungen F.s. zu Österreich sind indirekt zu sehen; die wahre Bedeutung der Neapolitaner (darunter auch F.) für die österreichische Musik des 18. Jh.s. ist noch nicht erforscht. F. beeinflusste den jungen P. Metastasio während dessen Aufenthalt in Neapel.
Werke
zahlreiche Opern, Oratorien, Kantaten, Messen und Messteile, Psalmvertonungen und Motetten.
Literatur
NGroveD 8 (2001); NGroveDO 2 (1992); MGÖ 2 (1995); Kellner 1956.

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Feo, Francesco‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 09/08/2002]