Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Fuchs, Fuchs, Franz Familie
Franz sen: * 1873-02-2626.2.1873 Gnas/St, † 1955-05-1515.5.1955 Judenburg/St. Komponist, Dirigent. Sohn des Harmonikaerzeugers Franz (* 17.2.1852 Gnas, † 20.8.1908 Judenburg), dessen Handwerk er auch erlernte. Ausbildung als Theaterkapellmeister an der Theaterschule in Sondershausen/D. 1910 kehrte er als Regens chori, Stadtkapellmeister, Musiklehrer und Dirigent mehrerer Chorvereinigungen nach Judenburg zurück, wo er bis zu seinem Tod das kulturelle Leben mitgestaltete. Stand in seinem musikalischen Schaffen der Spätromantik nahe. Seit 11.5.1896 verheiratet mit der Judenburger Messnerstochter Leopoldine Rumpl.
Gedenkstätten
Gedenktafel am Haus Herrengasse 3, Judenburg.
Ehrungen
P:Joseph Marx-Musikpreis des Landes Steiermark 1948, Prof.-Titel 1955.
Werke
450 Werke (9 Symphonien, Frühling und Liebe f. Chor u. Orch., 10 Opern, Bühnenmusik zu Unser Erzherzog Johann, Messen und kirchenmusikalische Werke, Kammermusik [Streichquartette]).

Sein Sohn

Franz jun.: * 11.1.1902 Judenburg, † 5.6.1988 Judenburg. Musiker. Erster Unterricht beim Vater, dann Ausbildung bei Thomas Wurzer im Stift St. Lambrecht. Ab 1919 lernte er den Harmonikabau vom Vater. Ab 1927 Organist und Musiklehrer in Irdning/St, von wo aus er Dirigier- und Kompositionsklassen bei B. Paumgartner und F. Frischenschlager am Mozarteum Salzburg besuchte. Ab 1941 Direktor der MSch. in Pettau (Ptuj/SLO). Kehrte nach dem Zweiten Weltkrieg nach Judenburg zurück, um am Aufbau des Musiklebens mitzuwirken (u. a. Gründung des Judenburger Kammerorchesters). 1959–67 Direktor der MSch. Seit 10.9.1929 verheiratet mit der Beamtin Augusta Fejan (* 28.12.1901 Althofen/K, † 21.4.1988 Judenburg).


Ehrungen
Joseph Marx-Musikpreis des Landes Steiermark 1955; Prof.-Titel 1967; Ehrenbürger von Judenburg.
Werke
Kantate Das Lied vom Jahr (T: Josef Weinheber, 1955); Streichquartett F-Dur op. 57; Chöre; Lieder; Variationen über ein Thema von J. S. Bach; Präludium für Orchester.
Literatur
StMl 1962–66; Suppan 1976; U. Schweighofer, F. F. d. J., Dipl.arb. Graz 1988; W. Suppan in Mitt. d. Steir. Tonkünstlerbundes 94 (1988); K. Stekl in Steirische Musikerjubiläen 1972; Wissenschaft und Kunst in der dt. Ostmark 1938; Taufbuch der Pfarre Gnas 1840–54, fol 380; Trauungsbuch der Pfarre Judenburg-St. Nikolaus 1880–98, fol. 251 u. 1928–38, fol. 44; Taufbuch der Pfarre Judenburg-St. Nikolaus 1891–1903, fol. 436; Sterbebuch der Pfarre Judenburg 1900–23, pag. 254.

Autor*innen
Andrea Harrandt
Letzte inhaltliche Änderung
29.3.2021
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Fuchs, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 29.3.2021, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x000209c6
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Franz Fuchs sen. (Wissenschaft und Kunst in der dt. Ostmark 1938, Sp. 679)

DOI
10.1553/0x000209c6
GND
Fuchs, Franz: 139269789
OBV
Weiterführende Literatur
GND
Fuchs, Franz: 134379233
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag